Nachdem sich unsere Verbraucherschutz-Ministerin Ilse Aigner lange Zeit äußerst kompetenzfrei mit Facebook, Google StreetView & Co. auseinerandergesetzt hat, scheint sie langsam mal wieder zu merken, worum es eigentlich beim Verbraucherschutz geht:

Vor einem Treffen mit den Herstellern fordert die Agrarministerin Konsequenzen aus der Dioxin-Belastung von Tierfutter. Sie will Zulassungsregeln für Betriebe verschärfen.

Quelle: Dioxin-Funde Aigner nimmt sich die Futtermittelbranche vor

Herzlichen Glückwünsch Ilse. Welcome back at your Kernkompetenz. Um dieses neuartige Internetz sollten Sie sich vielleicht nicht weiter kümmern, sondern das den Leuten überlassen, die etwas davon verstehen.

Ähnliche Beiträge: